Die Horrea (Speicherhallen)

 

 

Rekonstruierter Grundriss der Horrea - Zwei 70 x 20 m große Hallen, durch eine Ladestraße getrennt, sind die wesentlichen Bestandteile dieser, der Waren- und Getreidebevorratung dienenden Magazinanlage des 4. Jh. Die gewachsene Bevölkerung, die unsichere Lage und nicht zuletzt das von zu versorgende Militär machten eine Vorratshaltung wichtiger Versorgungsgüter, insbesondere von haltbaren Lebensmitteln wie Getreide nötig. An den Schmalseiten der Hallen lagen offene, etwa 8 m tiefe Vorhallen, deren Pfeilerstellung ausgegraben wurde.

 

zur vorigen Seite

zum kaiserlichen Bezirk

 zur Startseite