Römische Zahlen

 I = 1
II = 2
III = 3
IV = 4
V = 5
VI = 6
VII = 7
VIII = 8
IX = 9
X = 10
XI = 11
XII = 12

XIII = 13
XIV = 14
XV = 15
XVI = 16
XVII = 17
XVIII = 18
XIX = 19
XX = 20
XXIII = 23
XXIV = 24
XXVII = 27
XXVIII = 28

XXIX = 29
XXX = 30
XL = 40
L = 50
LIX = 59
LX = 60
LXX = 70
LXXX = 80
XC = 90
C = 100
CI = 101
CL = 150

CC = 200
CD = 400
D = 500
DC = 600
M = 1000
1558 = MDLVIII
1625 = MDCXXV
1804 = MDCCCIV
1900 = MCM
1962 = MCMLXII
1999 = MCMXCIX
2000 = MM

 Berechnung von Dezimal - Zahlen in römische Zahlen auf www.diaware.de

 

ars mundi - Die Welt der Kunst im Internet

 Römische Längenmasse

Das römische Grundlengenmass war der Fuss (pes) = knapp 0,3 Meter    
5 Fuss ergaben einen Doppelschritt (Passus) = etwa 1,5 Meter    
     
125 Doppelschritte ergaben ein Stadium = etwa 185 Meter    
1000 Doppelschritte ergaben eine römische Meile = etwa 1,5 Kilometer    

 

Römische Währung

Caesar und Augustus führten eine Waehrungsreform durch, die den goldenen Aureus zur wertvollsten Münze machte
1 Aureus entsprach 25 silbernen Denaren
1 Denar entsprach 4 Sesterzen aus Messing oder 16 Assen aus Bronze
Zur Verdeutlichung der Kaufkraft: Fuer ein AS gab es einen Laib Brot, für zwei Asse eine Mahlzeit. Mit 2 Sesterzen konnte ein Römer seine Lebensgrundbedürfnisse für einen Tag befriedigen. Im Schnitt 200 Denare kostete ein Rind, 200 bis 1000 Denare ein Sklave. Der Monatssold eines Legionärs betrug 25 Denare, was dem Monatslohn eines Arbeiters in Rom entsprach. Ein Offizier bekam, je nach Rang, das Zehn- bis Vierzigfache.

Seitenindex
Leben und Religion im alten Rom
 Hauptseite